intakt Forum

zurück zur Übersicht

bulimie oder doch nicht?

(Anonym fragte am 11.03.2012 um 09:59:19)

ich bin 35 jahre alt und kaempfe seit ca 1,5 jahren nun mit essanfaellen und dann erbrechen, manchmal ist 2 wochen lang alles ok, wobei ich staendig darauf achte was ich zu mir nehme, und dann bekomme ich heisshunger und stopfe mir alles rein...nachdem ich alles wieder erbrochen habe fuehle ich mich leichter aber mein koerper braucht mind. 2tage um sich zu regenerien. ich versuche sooft wie moeglich sport zu betreiben und fuehle mich danach auch grossartig aber wenn ich keine zeit habe dafuer treibt mich das schlechte gewissen.
ich spreche mit niemanden darueber und schaeme mich auch dafuer, frueher bin ich immer gerne ausgegangen und war gerne unter menschen heute will ich sofort nach hause und entspanne mich erst innerlich wenn ich alleine bin. ich fuehle mich unattraktiv, aufgeblaeht und meine kleidung passt nicht mehr so wie vorher...
ich habe mich entschieden nun hier zu schreiben denn ich will so nicht mehr weiterleben aber ich weiss nicht genau was ich tun soll dafuer.
danke im voraus,
lg
s.

(INTAKT antwortet am 12.03.2012 um 16:58:10)

Liebe S.,

gut, dass Sie sich entschieden haben, uns zu schreiben. Das ist ein wichtiger erster Schritt in Richtung Veränderung. Sie beschreiben Ihre Symptome und die dazugehörigen Empfindungen sehr klar und es ist verständlich, dass Sie Hilfe in Anspruch nehmen wollen.
Sollten Sie in Wien wohnen, wäre ein möglicher nächster Schritt, sich bei uns telefonisch einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren (Mo-Fr 9:00-17:00 Uhr; Tel.: 01/2288770). In diesem Erstgespräch wird herausgefunden, welche Therapierichtung, welche Therapeutin und welche Ärtzin am hilfreichsten für Ihren Prozess ist - denn was uns ausmacht, ist die vernetzte Zusammenarbeit zwischen ÄrztInnen und Therapeutinnen zum Wohl unserer KlientInnen.
Bitte schämen Sie sich nicht für Ihr Verhalten, Sie können es momentan eben nicht anders, doch die Therapie wird es Ihnen wieder ermöglichen auf andere Ressourcen zurückgreifen zu lernen, die das bulimische Verhalten nicht mehr notwendig machen, sodaß Sie in Ihrer Kraft ein selbstbestimmtes Leben leben können. alles Gute für nächste Schritte

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.