intakt Forum

zurück zur Übersicht

Essstörung ja od. nein

(Stefanie fragte am 11.02.2012 um 18:17:29)

Ich möchte gerne von euch wissen ob mein Verhalten auffällig für eine Essstörung ist.

Ich versuche mit gesund zu Ernähren. Frühstück Müsli, Milch, Obst, Nüsse usw.
Mittag: vorwiegend Reis mit Hünchen usw.
Nachmittag bekomme ich immer Heißgunger auf was Süßes, da versuche ich so gut wie immer darauf zu verzichten...
Nach der Arbeit gehts ab ins Fittnessstudio die gegessenen Kilos vom Tag abzutrainieren.
Und dann gehts los, wenn ich danach einkaufen geh.. werden Süßigkeiten eingepackt und sobald ich daheim bin kommt die Heißhungeratacke.. da esse ich alles unter einmal auf Süßes, Saures usw. bis ich platze. Danach plagt mich mein schlechtes gewissen und an manchen Tagen greife ich auch schon mal zu Abführmitteln.
Ich bin nicht gerade die schlankste. Vor einem Jahr hatte ich noch 60 kg aber seit der Trennung von meinen Verlobten ging mein gewicht immer mehr nach oben. Jetzt habe ich 70 kg. Habe schon auf einige Diäten zurückgerifen die aber nix gebracht haben. Vorallem wenn i allein daheim bin bekomme ich so richige heißgungeratacken. Ist das normal? Ich weiß momentan echt nicht weiter ich setzte mich so unter druck dass ich den Bezug zum essen verloren habe. Was ist gesund was ungesund, und wenn ich über die Strenge schlage muss ich sofort ins Fitnessstudio. Da bin ich in letzter Zeit ca. 5 mal die Woche für 2-3 h.

Könnt ihr mir bitte ein paar Ratschlage geben oder mir helfen.
Danke LG Eure Steffi

(INTAKT antwortet am 13.02.2012 um 14:33:58)

Liebe Steffi, danke für Ihre ehrliche Beschreibung Ihrer momentanen Lage. Allerdigs scheint es, daß Ihr Essverhalten und auch Ihr sportliches Betätigen ein Ausmaß erreicht haben, das nicht mehr wirklich gesund ist. Daher wäre es sehr wichtig, Sie würden professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um anders mit Ihrer vielleicht belastenden Lebenssituation umgehen zu lernen, damit Ihr Essen wieder einen ganz alltäglichen, regelmässigen Stellenwert bekommen kann. Abführmittel und Diäten sind keine Lösungen dafür! Und auch der Sport sollte ein lustvolles Maß bekommen dürfen! Und setzen Sie sich nicht unter Druck, sondern in schwierigen Phasen ist es umso wichtiger, daß man liebevoll mit sich umgeht. Aber einen wichtigen Schritt haben Sie getan, indem Sie uns geschrieben haben!Alles Gute weiterhin!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.