intakt Forum

zurück zur Übersicht

Man wird es nie los!

(Sandra fragte am 04.12.2011 um 20:19:16)

Hey, ich muss es loswerden. Das ganze macht mich langsam wahnsinnig.
Sind wir uns mal ganz ehrlich, man kann eine Essstörung nicht überwinden. Oder bin ich die einzige? Keine Ahnung!
Ich werde von einer in die nächste Klinik geschickt ohne Erfolg und jetzt soll ich auch noch in eine Psychiatrie!!! Das ist nicht Fair verdammt nochmal. Ich kann nicht einmal ein stück weit ein normales Leben führen. 8 Jahre geht das schon so. Mal Phasen wo ich Hungere mal Bulimische Phasen mal beides...!
Ich bekomme nicht mal Arbeit, habe schulden, keine Freunde meine Familie ist auch sehr Distanziert geworden.
Also wofür das ganze noch? Da fragt man sich ernsthaft was das alles soll, es wäre sogar besser die Ärzte usw würden mich sterben lassen denn das was ich mache ist nicht mal ansatzweise ein Leben.

Und ja ich weiß der Wille macht es aus und möglicherweise will ich auch nicht wirklich gesund werden. Nicht Fett werden oder was weiß ich. Aber ich bin 23 Jahre alt und habe das recht auf ein so weit es geht normales Leben, was soll das? Nur weil ich dem Gesellschaftlichem standart nicht enspreche? Weil ich da nicht hineinpasse in die Welt wo sich alle Burger und Pommes reinstopfen?!?! Nein das ist wirklich nicht Fair.
Ich bin echt soweit das ich sage ich zieh weg von hier, einfach weg wo mich niemand findet und auch wenn ich Tot umfallen sollte kann mir wenigstens niemand mehr vorschreiben was ich tun soll und was ich wiegen soll! Die haben kein recht mir zu sagen was ich essen soll und wie fett ich sein muss, ob ich 30kg wiegen darf oder 50 haben soll. Das ist MEIN Körper, mein Leben und ich darf nichts bestimmen. Ich bin echt sauer. Und mir reicht es!!!


(INTAKT antwortet am 06.12.2011 um 09:23:08)

Liebe Sandra, es geht nicht um den Willen, der ist sicher stark genug bei Ihnen, nur leider in die kranke Richtung, nein, es geht wirklich um Ihr Recht auf ein normales Leben, denn Sie haben wirklich alles Recht dazu!!! Verständlich, daß Sie mit dem denaturierten fastfood Essen, daß sich in unserer Gesellschaft breitgemacht hat, nicht einverstanden sind, aber da bräuchte es ein anderes sich Auflehnen, Sie richten es aber gegen sich und wahrscheinlich sogar in einem lebensbedrohlichem Maße. Da müssen dann Ärzte eingreifen und Massnahmen setzen, das ist ihre Verantwortung. Man selbst kann das ab einem bestimmten Gewicht nicht mehr, weil das Gehirn nicht mehr dementsprechend fähig ist, Gefahren einzuschätzen. So braucht es eben Schutzmassnahmen, bis Sie wieder klarer die Verantwortung für Ihr Leben übernehmen können. Denn nur darum geht es letztlich: daß Sie wieder in die Kraft kommen, um selbstbestimmt Ihr Leben zu leben und achtsam und verantwortungsvoll mit sich und Ihrem Körper umgehen lernen. Mögen Sie Ihre Wut, die so klar zum Ausdruck kommt, so nützen, daß sie Ihnen bei Ihrem Wunsch, ein normales Leben zu führen, auch unterstützend wirkt, mögen Sie all Ihre Kraft für einen Neuanfang einsetzen, den Sie sich ja auch wirklich wünschen und Sie haben alles Recht dazu!!!Alles Gute dafür!!!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.