intakt Forum

zurück zur Übersicht

2.teil gynäkologe

(krissy1990 fragte am 25.12.2010 um 20:12:12)

Vielen Danke für Ihre Antwort! Meinen Sie, der Gynäkologe kann was gegen mein Gewicht tun d.h. mich zum Beispiel in ne Therapie reinstecken oder mit meinen Eltern reden? Darf er was sagen wenn meine Mama nachfragen kommt? das trau ich ihr nämlich zu...ich versuche so gut es geht meine MS zu verstecken bei meiner Familie, was unter der Woche relativ gut geht, da ich ja vollzeit arbeite und am Sonntag versuche ich sogut wie möglich normal zu essen...gestern wog ichj 40 kg und heute waren wir meine Großeltern besuchen, die ich sehr gerne mag, doch meine Oma kocht immer sehr groß auf und leider auch eher ungesund, fett und viel...daher hatte ich schon die ganzen Tage davor Bedenken wie das gehen soll, doch als wir heute da waren aß ich plötzlich Kekse und dann wurde es immer mehr (teilweise heimlich noch andere Süßigkeiten verschlungen) und viel viel mehr gegesen als ich hätte müssen (sowas hab ich alle paat tage mal, wahrscheinlich um meine \"energiespeicher\" aufzufüllen, denn als ich gestern von der arbeit heimging, hatte ich kaum Kraft und war ziemlich erschöpft, da das Weihnachtsgeschäft bei uns in der Firma sehr stressig war (6 Tage Woche,..)

will eigentlich meine MS nicht verlieren, denn ich will nicht zunehmen, sondern so wie ich jetzt bin, ist es okay...aber belastend ist das ganze schon, wenn man immer innerlich kontrollieren muss, was man selbst oder andere essen, wie viel man sich bewegt,....

liebe grüße!

(INTAKT antwortet am 27.12.2010 um 18:56:17)

Liebe Krissy, an sich darf der Gynäkologe keine Auskunft geben. Aber Ihre Magersucht ist wahrscheinlich offensichtlich. Sie wehren sich leider sehr gegen Therapie, aber wir müssen immer wieder darauf hinweisen, daß die Magersucht eine schwere Krankheit ist, die Behandlung braucht! Aus Ihren Briefen ist jedoch auch eine große Ambivalenz herauszulesen, Sie wollen nichts an Ihrem Gewicht verändern, aber empfinden Ihre Krankheit doch als sehr Kräfte raubend und belastend. Das entspricht den Symptomen der Magersucht. Sie sind so jung, setzen Sie doch alles dran, um wieder ganz gesund zu werden, nur Sie können das, nur Sie können verantwortlich für Ihr Leben sein, für Ihre Gesundheit und was Sie auch noch alles erleben wollen!!! Alles Gute fürs Neue Jahr!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.