intakt Forum

zurück zur Übersicht

weiss nicht wie . selbstwert und -würde , lebenswillen bewahren

(Anonym fragte am 30.12.2009 um 17:21:35)

mir geht es nicht gut. ich bin derzeit auf kurzbesuch bei meinen eltern wg den feiertagen. nach ein paar tagen schon haben sich unangenehme erinnerungen und gefühle wieder aufgedrängt, die ich mit der früheren zeit verbinde. vor allem diese unfreiwillige abhängigkeit, die ewige kindrolle, aus der ich nicht rauskomme obwohl ich mich immer dagegen zu wehren versucht hab. erst \"nur wegen der körperbehinderung, später vor allen dingen wg meiner psychischen probleme. hier spüre ich das einfach wieder verstärkt und in dieser umgebung begegne ich auch keinem anderen denken als \"das arme behinderte kind ist wieder mal bei den eltern zuhause.\"klar, dass die nie selbständig wird. ich hasse das. heute war so eine situation wieder. ich fühle mich so schlecht seitdem ich möchte einfach nur weinen aber das geht ja schon seit jahren nicht mehr. es wird mir wieder so bewusst, dass ich in den augen der gesellschaft großteils einfach nichts bin, weil ich nichts leiste und nicht den normen entspreche. ich hab mehr als 3/4 meines lebens bis zur erschöpfung darum gekämpft, da i-wie mitkommen zu können. jezt kann ich einfach nicht mehr. und bin genau da, wo ich niemals sein wollte. und komme davon trotzdem nicht weg. es geht einfach nicht.jetzt bin ich zwar nicht mehr direkt von meinen eltern, aber immer noch vom staat abhängig und genüge den üblichen kriterien, was man alles tun sollte, erreicht haben sollte, etc einfach nicht. nichts kann ich vorweisen bis vor ein paar jahren hab ich es durchgezogen. aber ich hab mein studium nicht mehr zu ende bekommen. obwohl ich es so sehr wollte. arbeiten hab ich auch nur ein 3/4 jahr geschafft, dann war alles zu viel und es ist auch viel aus der vergangenheit aufgebrochen. aus mir ist immer noch nichts geworden. immer noch das gleiche zerbrochene nicht-leben wie seit dem bruch. ich hasse diese situation. wieder und wieder. und ich kann mich nicht einfach entziehen. wo sollte ich denn hin. wovon sollte ich leben? ich weiss ganz ehrlich nicht, wie ich noch so lange weitermachen soll. es wird immer schlimmer. es wird mir nicht egal. kann es nicht werden. ich weiss grad nicht mehr weiter. mir geht es einfach nur schlecht und es tut mir entsetzlich weh und ich hab verdammt angst vor meiner zukunft und .. um meinen letzten rest von würde und selbstwert den ich mir trotz allem versucht hab zu bewahren. ich möchte nur weinen. bäche und seen müsste ich weinen, wenn es denn nur einmal ginge. ich weiss nicht wohin mit mir. ich brauche i-eine er-leichterung. finde keine. schreiben. besser als verletzen. ich muss es i-wie loswerden. weiss nicht wie.

(INTAKT antwortet am 30.12.2009 um 18:18:23)

Gut, daß Sie schreiben, denn verletzen würden Sie nur sich und das wäre nicht hilfreich! Ihre Verzweiflung ist verständlich, es ist schlimm, wenn Sie sich voller Tränen fühlen und nicht weinen können. Sie haben ein Recht auf Ihre Würde und Ihren Selbstwert!!!!Und Sie wissen um beides, das ist ganz ganz wichtig. Ihre Würde, Ihr Selbstwert und Ihre Selbstliebe ist das, was Sie hegen und pflegen müssen wie eine ganz zarte, kostbare Pflanze, die Sie schützen müssen vor zuviel Wind, Regen, Kälte, Schnee. Es braucht das Licht, die Sonne, genügend Wasser und Dünger, immer wieder von neuem.
Selbst mit Ihrer traurigen Lebensgeschichte, in der es so manche Kapitel gibt, die für Sie so belastend sind, haben Sie ein Recht auf ein Leben so gut es eben mit Ihren Voraussetzungen geht, da darf man nicht vergleichen und sich dafür abwerten, sondern da gilt es, das Zarte, Kostbare zu schützen und kleine Erfolge wertzuschätzen. Das wünsche ich Ihnen von Herzen fürs neue Jahr!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.