intakt Forum

zurück zur Übersicht

Essattacken

(Mona fragte am 01.12.2008 um 13:48:27)

Hallo,

Ich habe vor ca. 2 Jahen von meiner Tochter berichtet, die machte damals eine Therapie wegen Anorexie. Leider hat sie inzwischen die Therapie abgebrochen und ist keinesfalls bereit wieder damit anzufangen. Mittlerweile bekommt sie regelmäßige Fressattacken (abends) sie isst fast nur noch allein in ihrem Zimmer und neulich habe ich mitbekommen, dass sie nun auch erbricht.
Da sie ja volljährig ist, kann ich ohne ihr Einverständnis nichts machen. Wie kann ich trotzdem helfen und wielange kann das dauern bis man körperliche Schäden davonträgt?

(INTAKT antwortet am 02.12.2008 um 17:42:32)

Liebe Mona, wenn Mütter sich an uns wenden und verzweifelt sind, daß ihre Tochter nicht in Therapie geht, so ist oft ein wirksamer nächster Schritt, daß die Mütter selber sich Unterstützung holen. Dann merken Töchter, daß der Druck des "Gesundwerdens" nicht nur auf ihren Schultern lastet, sondern daß Mütter für sich sorgen lernen, um wieder in ihre Kraft zu kommen, einen neuen Blick auf schwierige Situationen bekommen und Ressourcen entwickeln können, die zur allgemeinen Entlastung im System beitragen können.
Und wir erfahren immer wieder, daß dies sehr hilfreich ist! Und ich könnte mir vorstellen, daß es Ihnen gut tun könnte, wirklich auch etwas für sich selber zu machen, und das wirkt auch auf Ihre Tochter weiter. Denn das Schlimme an einer Krankheit ist oft, daß sie als Krankheit so einen übergroßen Stellenwert bekommt, daß die Bedürfnisse der einzelnen völlig ihre Berechtigung verlieren und das darf nicht sein, denn sonst wird der Druck auf die Betroffenen noch größer!
Es ist schwer zu sagen, wie lang es dauern kann, bis man körperliche Schäden davonträgt, dies hängt von der allgemeinen körperlichen Konstitution Ihrer Tochter ab.

Ich würde Ihnen sehr wünschen, sich hilfreiche Beratungsstunden zu gönnen! Alles Gute

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.