intakt Forum

zurück zur Übersicht

psychotherapie

(agnes fragte am 27.07.2008 um 14:29:13)

vor etwa 3 jahren fing ich an immer weniger zu essen weil es mir psychisch einfach nicht gut ging. ich nahm immer mehr ab und musste mir schlußendlich eingestehen magersüchtig zu sein...meine mutter war super sie half mir mein leben wieder auf die reihe zu bekommen. auch therapiestunden bezahlte sie mir doch dann bekam mein vater mit, dass cih in therapie gehe und die jeweils 100 euro pro stunde kostet.meine eltern fingen an zu streiten und mein vater meinte er bezahle so etwas nicht man könnte das problem auch anders lösen.meine mutter arbeitet nur halbtags und hatte nciht das geld mir weitere stunden zu finanzieren. es war hart aber ich kam über die magersucht hinweg..zumindest dachte ich das doch in letzter zeit habe ich immer häufiger heißhungerattacken und gelengentlich erbreche ich das essen danach auch wieder. ich möchte mir gerne helfen lassen doch ich möchte nicht, dass meine eltern etwas davon mitbekommen. gibt es therpiestunden für jugendliche in wien, die kostenlos bzw kostengünstig sind?wohin kann ich mcih wenden???

(INTAKT antwortet am 27.07.2008 um 21:28:37)

Hallo Agnes! Gerne möchte ich Dich in Deiner Entscheidung bestärken, Dir professionelle Unterstützung zu holen! Es gibt leider wenige Therapieplätze, die zur Gänze von der Krankenkasse bezahlt werden. Um Dir diesbezüglich eine genaue Auskunft geben zu können, müßte ich wissen, bei welcher Krankenkasse Du versichert bist. Es gibt auch Therapieplätze zum sogenannten "Sozialtarif", d.h. zu einem niedrigen Honorar. Um ganz genau und ausführlich auf Deine persönliche Situation eingehen zu können, schlage ich Dir vor, zu einem kostenfreien Informationsgespräch (gegen telefonische Voranmeldung) in unser Therapiezentrum zu kommen. Da können wir dann ausführlich die für Dich in Frage kommenden Therapiemöglichkeiten besprechen.
Alles Gute!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.