intakt Forum

zurück zur Übersicht

Kostenübernahme NöGKK

(Anonym fragte am 31.01.2008 um 02:08:28)

ich bin bei der NöGKK versichert, wäre es dann ein problem bezüglich refundierung, wenn ich mich bei Ihnen, d.h. in wien, behandeln lassen würde?
und wie sieht es eigentlich generell mit der bereitschaft der GKK aus, die kosten auch im fall derjenigen zu übernehmen, die bereits mehrmals (erfolglos) in therapie waren (ich habe die therapien jeweils immer abgebrochen)
ich leide übrigens an bulimie oder mischung bulimie/anorexie seit nunmehr 12 jahren, es hat mit anorexie angefangen, dann kamen die freßanfälle dazu, mein dementsprechender BMI war bzw. ist zuerst 12 und dann zwischen 14 und 18 (derzeit 16), falls das relevant ist ...

(INTAKT antwortet am 04.02.2008 um 14:54:33)

Grundsätzlich sind Kostenrefundierungen seitens der GKK nicht abhängig von dem Bundesland, wo die Behandlungen stattfinden.
Jede neue Psychotherapie muss bei der GKK neu beantragt und bewilligt werden. Dem Antrag ist eine ärztliche Bestätigung unter Angabe einer Diagnose beizulegen. Nach unserem bisherigen Informationsstand werden in gewissen Fällen wiederholte Anträge bewilligt (eventuell nach ärztlicher Begutachtung durch die GKK).

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.