intakt Forum

zurück zur Übersicht

grund für die essstörung

(Anonym fragte am 30.03.2017 um 21:49:15)

liebes intakt-forum,
ich bin 23 jahre alt und habe seit ich 15 jahre alt bin probleme mit dem essen. abnehmen steht bei mir dauernd im vordergrund, ich muss über jede mahlzeit nachdenken und plane oft tagelang im voraus was ich wann esse und was wann nicht. ich google speisenkarten vorab, wenn ich in ein restaurant gehe und frage immer im vorhinein, was es bei welcher familienfeier etc zum essen gibt.
nach aussen hin gelte ich sicher als gesund, ich mache sport und nehme regelmässig an hobbyläufen teil, bin im fitnessstudio und auch sonst aktiv. ich ess auch ungesund (schokolade, nutella, chips). von meinen freunden denkt sicher niemand, dass ich so viel über essen nachdenke. ich will ständig abnehmen, mein zielgewicht verändert sich andauernd. ich wiege momentan 52 kilo (grösse: 160 cm) und würde gerne auf 46 oder 48 kilo kommen.
durch den sport ist meine figur nicht sehr weiblich, ich habe fast keine brüste. irgendwie strebe ich eine figur wie ein kind an, das klingt jetzt dumm. ich will irgendwie wieder ein kind sein, ich will dass mir jemand aufmerksamkeit schenkt und mich unterstützt. ich glaube, ich möchte untergewichtig oder dünn werden, um aufmerksamkeit zu bekommen. am liebsten wär ich unbekümmert wie ein kind. ich glaube, ich wünsche mir auch mehr zuneigung von meinen eltern.

bin ich psychisch krank? was ist nur los mit mir? wie kann ich eine erwachsene frau werden, die im leben steht?

(INTAKT antwortet am 31.03.2017 um 16:16:34)

Liebe Anonym,

erstmal möchten wir Ihnen sagen, wie beeindruckt wir sind, wie genau Sie über sich Bescheid wissen und welche Gedanken Sie sich schon gemacht haben. Die Pubertät bzw. das Erwachsenwerden (von einem Kind zu einer erwachsenen Frau) ist eine herausfordernde Zeit, die mit vielem Neuen und Schwierigen aufwartet. Für das Bewältigen dieses Entwicklungsschrittes ist Unterstützung gut und wichtig.
Eine Essstörung – wie auch alle anderen psychischen Erkrankungen - ist allein nur sehr schwierig zu bewältigen. Dass Ihre Gedanken so sehr ums Essen kreisen und Sie ständig weiter abnehmen wollen, weist schon auf eine Essstörung hin. Bei einem BMI von ca. 20 (52 kg, 160 cm) stehen Sie momentan an der Grenze zwischen Normal- und Untergewicht. Von einem weiteren Abnehmen darüber hinaus würden wir Ihnen sehr abraten.
Wir möchten Sie gerne darin bestärken sich professionelle Hilfe zu holen, um mit den anstehenden und von Ihnen auch gewünschten Entwicklungsschritten die notwendige Unterstützung zu bekommen. Vor allem auch damit Sie nicht weiter mit Ihren berechtigten Sorgen allein sind und verstanden werden. Der beste Zeitpunkt etwas für sich und die eigene Entwicklung zu tun, ist immer das Hier und Jetzt.
Seien Sie weiter mutig und kommen vielleicht auch zu einem persönlichen Erstgespräch zu uns ins Therapiezentrum intakt.

Auf alle Fälle wünschen wir Ihnen alles Gute,
Ihr intakt Team

(Erweiterung der Fragestellung am 02.04.2017 um 21:11:51)

danke für ihre antwort. irgendwie wünsche ich mir schon lange die möglichkeit hilfe in anspruch zu nehmen oder \"normal\" leben zu können doch andererseits möchte ich davor noch mein zielgewicht erreichen. ich komme aus dieser spirale irgendwie nicht raus :(
ich fühle mich leider dauernd von allen unverstanden, das sorgt auch oft im kreise meiner familie für streit. irgendwie fühle ich mich dauernd mit allem überfordert, ich weine auch oft alleine zuhause weil ich mit mir selbst und meiner umwelt überfordert bin.
welche art der therapie könnte mir denn helfen? ich bin ja nicht mal untergewichtig.

(INTAKT antwortet am 03.04.2017 um 13:55:05)

Liebe Anonym,

versuchen Sie, sich die Zeit und den Raum zu geben, den es für die Heilung braucht - sehen Sie es als Prozess. Den wichtigsten Schritt, nämlich den ersten, haben Sie bereits getan – sie haben Ihren Wunsch formuliert, aus dieser Spirale der Sorgen und sich unter Druck setzen, aussteigen zu wollen! Und dann haben Sie noch einen weiteren Schritt getan, auf dem Weg zu einem genussvollen Umgang mit dem Essen und einem freudvollen Leben – Sie haben sich hier an dieses Forum gewandt.
Wenn jemand zu uns zu einem Erstgespräch kommt, wird in diesem persönlichen Gespräch herausgefunden, welche Therapierichtung und vor allem welche(r) TherapeutIn auch von der Chemie her am besten passen kann.
Sobald das Essen so einen vorrangigen Stellenwert im Leben bekommt, ist es wichtig sich Hilfe zu holen, unabhängig vom Gewicht!!!
Sie können sich jederzeit telefonisch, unter 01/22 88 770-0, an uns wenden und einen unverbindlichen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.

Ihr intakt-Team

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.