intakt Forum

zurück zur Übersicht

Binge eating

(Anonym fragte am 23.11.2016 um 15:25:48)

Ich brauche dringend Hilfe, traue mich aber mit keinem darüber zureden...
Ich bin 18 Jahre alt und weiblich. Vor einem Jahr habe ich einige Kilos abgenommen und auch jetzt bin ich nicht wirklich dick, jedoch fühle ich mich unwohl... Ich wiege um die 70kilo bei einer Größe von 1,74 cm. Trotzdem könnte ich beim Anblick in den Spiegel kotzen, als ich jünger war, trug ich Konfektionsgröße 32, durch eine Schilddrüsen Unterfunktion stieg mein Gewicht rasant. Eine LowCarb Diät hat mich sehr geholfen etwas abzuspecken, doch jetzt nach einem Jahr habe ich das Gefühl an BingeEating zu leiden... Ich habe mehrmals starke fressanfälle, weil ich versuche dem Süssen zu widerstehen... Ich möchte einfach eine Weile ohne Zucker leben, schaffe es aber nicht. ich habe oft versucht nur eine süsse Sache am Tag zu essen, doch aus der einen wurde 10000 :( Mein grösstes Problem ist jedoch, dass ich mit keinem darüber reden kann, bzw ich mich nicht traue, in meiner Familie bin ich die Sportliche und Gesunde, doch was in mir drin ist und was tatsächlich passiert weiß keiner... Ich habe auch Angst mit meiner Ärztin darüber zureden, da ich irgendwie das Gefühl habe, dass sie sich dann über mich lustig machen wird und es nicht ernst nimmt, weil es ja vielleicht keine Krankheit ist und ich nicht Übergewichtig bin... Jetzt versuche ich geheim ein Ernährungstagebuch zuführen und mehr Sport in den Alltag einzubringen... Ist es sinnvoll, mein Problem alleine zulosen? Danke im Voraus!

xxx

(INTAKT antwortet am 25.11.2016 um 15:13:44)

Es ist so mutig von Ihnen, dass Sie sich zu diesem Schritt überwunden haben, sich hier im Forum an uns zu wenden!
Zu Ihrer Frage, ob es sinnvoll sei, Ihr Problem alleine zu lösen, kann man nur ganz klar sagen, dass Ihnen Hilfe zusteht und dass Sie diese auch brauchen!
Binge Eating ist auch eine Essstörungserkrankung, die ärztliche und psychotherapeutische Behandlung nötig macht, denn oft ist es nicht möglich, so etwas alleine zu bewältigen.
Also wäre es ganz wichtig, dass Sie sich professionelle Hilfe suchen, um den Klauen dieser Essstörung wieder zu entkommen.
Wir vom intakt Team würden Sie jederzeit gerne in diesem Prozess unterstützen! Alles Gute für weitere mutige Schritte!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.