intakt Forum

zurück zur Übersicht

Fressanfälle

(Anonym fragte am 26.10.2016 um 21:13:37)

Hallo, seit ungefähr 3 Monaten habe ich Magersucht. Nun muss ich zunehmen nur es kompliziert. Zuerst war es so das ich gesagt habe ich ernähre mich 2 Tage gesund und esse wenig weil am 3. Tag etwas besonderes oder so ist und ich mich dann vollstopfen kann. Das habe ich oft so gemacht. Jetzt wo ich zunehmen muss ist es nur so das ich mich nach dem Essen schlecht fühle. Ich mache Sport, esse wenig usw. Das Problem ist nur dieser ewige Teufelskreis, denn sobald ich wieder gefastet hab, bekam ich in den nächsten Tagen unglaublichen Heißhunger. Immer wenn ich versuchte normal zu essen, klappte es nicht, denn sobald ich ein Stück Schokolade zu viel aß dachte ich \"jetzt kann man den Tag eh vergessen.\" Und so stopfte ich wieder alles in mich rein was ich in die Finger bekam. Die nächsten tage dann wieder fasten und alles von vorne. Es liegt auch daran wie viel ich in der früh wiege. Ich wiege mich regelmäßig in der früh und wenn ich weniger wiege denke ich mir \"toll ich muss ja noch viel zunehmen\" und so gebe ich mir wieder die Erlaubnis viel zu essen. Wie kann ich normal essen? Und wieso hat mein Körper keine Grenze, weil ich oft viel zu viel esse und es eigentlich nicht mehr in meinen Darm passen sollte. Oft wird mir auch übel und ich bekomme Kopfschmerzen von den vielen Zucker. Kann mein Magen oder mein Darm von zu viel essen platzten? Ich würde echt gerne wieder normal, wenn es geht auch gesund essen, da ich jeden Abend von Bauchschmerzen geplagt werde.

(INTAKT antwortet am 28.10.2016 um 12:57:11)

Es ist gut, dass Sie Ihre Bauchschmerzen ernst nehmen und Ihr Essverhalten verändern möchten. Platzen können Magen und Darm vom zu vielen Essen nicht. Unser Magen ist sehr strapazierfähig und wir können, nachdem wir ein Sättigungsgefühl verspüren, noch lange und viel weiter essen. Wird der Magen allerdings, durch große Schwankungen in der Nahrungsmenge und durch große Mengen an Essen, strapaziert, ist das auf Dauer sehr ungesund. Am besten ist es, wenn Sie jeden Tag ausreichend essen, damit sich Ihr Körper an eine maßvolle Nahrungszufuhr gewöhnt.

Bekommt unser Körper zu wenig Nahrung, kann dies zu Heißhungerattacken führen. Es handelt sich dabei um Signale des Körpers, mit denen er nach mehr Nahrung verlangt. Um starke Hungergefühle zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig, ausreichend und ausgewogen essen. Es ist völlig verständlich, dass es Ihnen nach 2 Fastentagen schwer fällt, in Maßen zu essen, da ihr Körper den Mangel der Vortage ausgleichen will. Auch Kopfschmerzen und Übelkeit, als Reaktion auf starken Zuckerkonsum, sind häufige Signale ihres Körpers.

Oft ist man im Rahmen einer Magersucht mit einem Zwiespalt konfrontiert: zwischen Hunger und Völlerei , zwischen Bestrafung und Belohnung. Wir können gut verstehen, wie schwierig es ist, ein Mittelmaß zu finden. Leider können wir auf Ihre Frage, wie Sie normal essen können, nicht mit einer einfachen Formel antworten. Es handelt sich um einen Lernprozess. Wichtig ist es aber zu lernen, wieder seine eigenen Körpersignale wahrzunehmen, was nicht immer leicht fällt. Deshalb ist es zuerst einmal hilfreich, sich an regelmässige Essenszeiten – am besten 5 Mahlzeiten - zu gewöhnen und sich zu erlauben, das auch zu essen, was Ihnen Ihr Arzt/Ihre Ärtzin empfiehlt! Haben Sie Geduld mit sich und vor allem, Sie haben alles Recht dazu, wieder zu einem selbstverständlichen , genussvollen und vielfälltigen Essen zu gelangen.

Falls Sie noch weitere Fragen haben oder Unterstützung auf Ihrem Weg aus der Magersucht möchten, können Sie sich gerne an uns wenden. Alles Gute!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.