intakt Forum

zurück zur Übersicht

Mehr und mehr essen trotz Zunahme

(Anonym fragte am 17.02.2016 um 21:48:39)

Ich war lange magersüchtig und jetzt habe ich schon seit mehreren Monaten leichtes Übergewicht. Früher habe ich immer Sport gemacht wenn ich mehr gegessen habe oder wenn ich was süßes essen wollte, damit ich nicht zunehme. Aber jetzt habe ich immer mehr zugenommen und je mehr ich zugenommen habe, desto egaler würde es mir mit dem Sport. Ich wurde immer fauler sondern will einfach immer nur essen. Alles mögliche essen vor allem viel Schokolade, weil es mir so gut schmeckt. So esse ich jetzt jeden Tag sicher 6000 Kalorien. Aber ich kann nicht aufhören weil es mir einfach so schmeckt und ich es irgendwie so schön finde den ganzen Tag nur zu essen und vor dem Fernseher zu sitzen. Mein Leben ist jetzt schon voll eintönig und obwohl nur Sport früher immer extrem viel Spaß gemacht hat mache ich jetzt gar nichts weil ich es auch körperlich nicht schaffen würde weil ich immer so viel esse dass ich mich kaum bewegen kann. Ich gehe auch nicht gerne aus dem Haus weil ich Angst habe es könnte mich jemand sehen der mich kennt und mir ist mein Körper so extrem peinlich und ich schäme mich so sehr und ich kann es nicht verstehen warum ich mich in letzter Zeit so gehen lassen hab. Je mehr ich zunehme desto egaler wird es mir wenn ich noch mehr zunehme, mir schmeckt das Essen einfach so gut dass ich nicht aufhören möchte zu essen obwohl ich mich in meinem Körper überhaupt nicht wohl fühle.

Früher bevor ich die Magersucht hatte, war ich auch schon immer relativ schlank und alle haben zu mir gesagt ich kann niemals dick werden als sie mich zum Essen zwingen mussten aber nun esse ich von selbst auch schon so viel und habe nun wirklich Übergewicht. Das ist für mich so schwer zu ertragen und ich halte das nicht aus. Aber aufhören zu essen kann ich auch nicht. Ich habe so große Angst dass mein Leben an mir vorbeizieht und ich es irgendwann bereue dass ich die ganze Zeit zu Hause verschwende und nur fresse - wie kann ich es schaffen endlich wieder mich zu motivieren Sport zu treiben und nicht mehr nur die ganze Zeit zu fressen. Ich will nicht noch dicker werden denn dann hab ich es noch schwerer mit dem abnehmen.

(INTAKT antwortet am 18.02.2016 um 12:55:11)

Fein, dass Sie uns schreiben. Einerseits um sich Luft zu machen und andererseits um einen Raum für mögliche Unterstützung zu öffnen. Das Thema Essen und Gewicht scheint schon lange einen belastenden Stellenwert in Ihrem Leben einzunehmen. Ihre Worte verdeutlichen die starke Dynamik und den hohen Leidensdruck. Sie erzählen über die unterschiedlichen Phasen und Entwicklungen Ihres Essverhaltens. Gerade nach einer Magersucht ist es besonders schwierig wieder in einen ausgewogenen Essensalltag zu finden. Es scheint die Seite bei Ihnen zu geben die genießen kann und das auch tut, das ist etwas sehr Wertvolles. Aber das Spüren wieviel Essen Sie brauchen und was Ihnen wirklich gut tut scheint nach wie vor schwierig. Wie Sie vermutlich wissen, hat ein krankhaftes Essverhalten meist eine Funktion und dient als Bewältigungsmuster für schwer lösbare seelische Konflikte, wird so etwas wie eine Lösungsstrategie. Es dient als Trostspender, zur Stress- und Frustrationsbewältigung, zur Beruhigung, oder um andere unangenehme Gefühle hinunterzuschlucken. Es ist viel Traurigkeit in Ihren Worten und doch liest sich auch der große Wunsch nach Veränderung heraus. Diesen Wunsch in Ihnen möchte ich nun ansprechen und Ihnen empfehlen sich professionelle Unterstützung zu holen. Denn Psychotherapie ist nach unserer Erfahrung am hilfreichsten, um eine Essstörung zu bewältigen und diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Bei Fragen zu einer möglichen Behandlung bei intakt können Sie sich gerne telefonisch, oder per Mail mit uns in Verbindung setzen. Auf www.psyonline.at ist die Suche nach einem geeigneten Therapieplatz ebenfalls möglich.
Wir wünschen Ihnen viel Kraft, damit es bald wieder mehr Vielfältigkeit in Ihrem Leben geben darf!
Team-intakt

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.