intakt Forum

zurück zur Übersicht

Gute Idee nach Magersucht alles/so viel zu essen, was/wie man will ?

(Anonym fragte am 13.08.2015 um 12:06:54)

Hallo.
Ich bin 18 Jahre alt, 1,62m groß und wiege derzeit so um die 44kg. Leider bin ich schon seit mehreren Jahren magersüchtig und hatte mich, was das Gewicht betrifft, wieder auf 47kg hochgearbeitet, aber nun im Urlaub wieder 3 kg abgenommen. Ich überlege nun, was der beste Weg ist, um wieder gesund zu werden. Ich möchte gerne nach den Ferien eine Therapie beginnen, frage mich trotzdem, wie ich mich jetzt ernähren sollte. Denn zurzeit gibt es immer nur \"ganz oder gar nicht\". Also entweder esse ich extrem wenig und sehr gesund oder ich \"erlaube\" mir einen Abend lang alles und esse 2 Packungen Kekse, die ich danach wieder auskotze. Wäre es eine Möglichkeit einfach zu versuchen, mir alles zu erlauben ohne zu kotzen? Also damit meine ich, alles einzukaufen, worauf ich Lust habe und vielleicht mal eine ganze Packung Eis zu essen oder eine Woche lang jeden Tag 2 Packungen Kekse, wenn ich will? Ich habe Angst, dass ich diese Gewohnheit nicht loswerden würde. Aber mein Körper verlangt einfach nach Essen und manchmal auch danach. Soll ich mich dann zwingen, es nicht zu essen oder nur ganz wenig? Oder einfach alles essen und darauf hoffen, dass der Hunger aufhört? Ich möchte nämlich mit mind. 2500kcal pro Tag auch versuchen, meinen Stoffwechsel wieder zu normalisieren.
Ist das eine gute Idee? Natürlich möchte ich trotzdem versuchen ausreichend große, regelmäßige, gesunde Mahlzeiten zu mir zu nehmen.
Vielen Dank schon einmal!

(INTAKT antwortet am 13.08.2015 um 14:52:11)

Erstmal vielen Dank, dass Sie sich an uns gewendet haben! Sie haben schon einen großen Schritt hinter sich, indem Sie gesund werden möchten, die Bedürfnisse Ihres Körpers wahrnehmen und stillen möchten und sich auch Hilfe suchen möchten! Gratulation dazu, Sie sind am besten Weg!
Grundsätzlich ist es ratsam, Ihrem Körper zuzuführen, was Sie ihm so lange verwehrt haben und auch wieder ehemals „verbotene“ Lebensmittel zu essen und auch zu genießen. Eine ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig und gegen Kekse und dergleichen ist natürlich nichts einzuwenden, solange Sie auch ausreichende und regelmäßige Hauptmahlzeiten zu sich nehmen. So lernen Sie eventuell, dass Essen nicht mit schlechtem Gewissen und/ oder Zwang in Verbindung stehen muss, sondern, dass es einfach schön und genussvoll sein kann zu essen! Aus Erfahrung normalisiert sich Verlangen nach lang verwehrten Lebensmitteln auch wieder, wenn man lernt, seine Bedürfnisse wahrzunehmen, auf seinen Körper zu achten und sich wieder mehr erlaubt, und spürt, was einem gut tut und womit man sich wohlfühlt!
Auf jeden Fall wäre eine Therapie und auch medizinische Betreuung wichtig, bei welcher festgestellt werden kann, was Ihr Körper braucht und mit der Sie auch Ihre Fragen bezüglich der Ernährung besprechen könnten.
Wir würden uns freuen, Sie auf Ihrem Weg der Genesung (psychotherapeutisch und medizinisch) zu begleiten! Sie können sich gerne bei uns melden und zu einem Erstgespräch vorbeikommen! Wir wünschen Ihnen Alles Gute!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.