intakt Forum

zurück zur Übersicht

Ewige Unzufriedenheit

(Anonym fragte am 24.07.2015 um 11:19:08)

Hallo
Ich bin seit 2 Jahren essgestört und hatte vor über 1 Jahr ein Gewicht von 40 Kilo bei einer Größe von 1.68. Auch da war ich nicht zufrieden aber ich habe mich wohl gefühlt und bin auch öfters darauf angesprochen worden, dass ich eine schöne Figur habe. Doch dann musste ich in Therapie und dort wurde ich gezwungen zu essen.
Ich habe immer wieder versucht wieder abzunehmen da ich sehr viel zugenommen habe aber ich schaffe es nicht mehr. Ich habe immer wieder fressanfälle und ich bin jeden Abend kurz davor zu weinen.
Ich weiß nicht was ich tun sollen, denn einerseits möchte ich wieder abnehmen und dünn sein aber andererseits möchte ich endlich essen können ohne Schuldgefühle zu haben und mich schlecht zu fühlen.
Würde mich wirklich freuen wenn ihr mir helfen könntet.
Danke

(INTAKT antwortet am 27.07.2015 um 16:17:02)

Schön, dass Sie den Mut gefunden haben uns zu schreiben und Hilfe suchen! Sie schreiben zwar, dass Sie nach der wahrscheinlich stationären Behandlung wieder zugenommen haben, allerdings nicht, wieviel Sie aktuell wiegen, und ob Ihr Gewicht sich wieder im Normalbereich befindet oder ob es aus medizinischer Sicht immer noch zu niedrig ist. Fressanfälle sind oft die Reaktion auf einen Mangel, wenn zu wenig Nahrung zugeführt wird/wurde. Der Körper holt sich sozusagen das, was er braucht, um gut zu funktionieren.
Sie erwähnen, dass Sie sich mit den 40 kg zwar wohler gefühlt haben, aber dennoch nicht zufrieden waren. Die Tatsache, dass man noch Komplimente für die Figur bekommt, obwohl man schon deutlich untergewichtig ist, ist sehr tückisch. Diese Kommentare vermitteln leider ein falsches Bild, vor allem wenn man eigentlich schon lange von einem gesunden Weg abgekommen ist. Einer Essstörung liegen immer tiefer sitzende Themen zugrunde, die sich auf der körperlichen Ebene über die Essstörung äußern. Es ist notwendig, sich mithilfe von therapeutischer Unterstützung mit diesen tiefer liegenden Ebenen zu beschäftigen, um ein gesundes Verhältnis zum eigenen Körper zu entwickeln und in Folge auch das Essen wieder genießen zu können. Der Heilungsprozess ist ein langer, der viel Mut und Geduld erfordert, den es allerdings zu gehen lohnt. Ihr Wunsch, sich besser fühlen zu wollen und gerne wieder ohne Schuldgefühle essen zu können, ist der erste Schritt. Gerne begleiten wir Sie auch auf dem Weg zur Heilung. Melden Sie sich doch zu einem Erstgespräch bei uns an, wenn Sie in Wien und Umgebung zuhause sind (Tel.: 01/22 88 770), oder fragen Sie nach Einrichtungen in Ihrem Umkreis.

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.