intakt Forum

zurück zur Übersicht

Fressanfälle nach geheilter Magersucht

(Anonym fragte am 18.05.2015 um 14:50:00)

Ich, 17, wurde letztes Jahr bei einer Größe von (damal) 163 cm ins Krankenhaus wegen Magersucht eingelifert. Mein Gewicht war um einen 17er BMI (9.Perzentile) herum, jedoch war mein Herz schon sehr langsam.
Seit damals habe ich mit einem Rückfall im Herbst auf mein Einlieferungsgewicht so stark zugenommen, dass ich bei 165cm 63kg wiege. Das liegt daran, dass ich des öfteren Essanfälle habe, welche ich zwar meist durch Erbrechen versuche zu kompensieren, sodass ich zur Zeit mit dem Gewicht stabil bin.
Also habe ich quasi Essanfälle, bulimische/anorektische Phasen, welche oft innerhalb einer Woche wechseln
Ich wollte fragen, ob so eine Entwicklung normal ist, was ich gegen meine Essanfälle tun kann und wie ich am besten abnehme, ohne wieder in irgendeinen Zirkel zu geraten.
Außerdem habe ich Angst zum Therapeuten zu gehen, aus Angst eines meiner Ziele (muskulöser Körper) und den Spaß am Sport wieder zu verlieren. Dies war bereits innerhalb meiner Therapie einmal.

(INTAKT antwortet am 19.05.2015 um 11:11:57)

Gut, dass Sie mutig genug sind, uns zu schreiben, aber schade, dass Sie Angst haben, zum Therapeuten zu gehen. Das klingt fast so, als hätten Sie Ihre Therapie abgebrochen oder vielleicht zu früh beendet. Das soll ja immer wieder vorkommen. Aber so wie Sie schreiben, brauchen Sie noch Unterstützung und es wäre ratsam, sich diese auch noch zu erlauben. Denn Sie haben noch zu keinem regelmässigen Essen gefunden und vielleicht braucht es auch ein anderes Mass an Sport, das dann wirklich Freude macht. Denn aus Erfahrung wissen wir, dass das Ausmass an Sport auch schnell wieder in ein ungesundes kippen kann und das wurde in Ihrer Therapie sicher damals angesprochen. Seien Sie ehrlich mit sich, achtsam und nachsichtig vor allem, und nehmen Sie noch einmal Hilfe in Anspruch, um endlich wirklich aus dem belastenden Essenskreislauf herauszufinden! Alles Gute dafür!

weitere Fragestellung hinzuf�gen

Anmerkung: Aus Gründen der Sicherheit und um den Missbrauch des "intakt-Forums" zu verhindern, kann nur der- bzw. diejenige die Fragestellung erweitern, der/die auch die ursprüngliche Frage gestellt hat. Jedes Anliegen muss also mit einer neuen Fragestellung begonnen werden. Um die persönliche Fragestellung zu konkretisieren ist der zugewiesene Authentifizierungscode notwendig. Diesen erhalten Sie bei der erstmaligen Fragestellung. Jede Eintragung in das Forum bleibt anonym.